Google map of Finland


PKW (Mietwagen) Rundreisen

Südfinnland · Åland Inseln · via Schweden nach Deutschland  (Tour 9)
16tägige PKW-Rundreise ab/bis Deutschland


Travemünde/Rostock · Helsinki · Porvoo · Hämeenlinna · Tampere · Turku · Aland Inseln  · Uppsala · Stockholm · Lonköüpping · Vätternsee · Växjö · Ystad · Malmö · Travemünde

Zum Reiseauftakt fahren Sie mit den komfortablen Schiffen der Finnlines von Lübeck-Travemünde oder Rostock nach Helsinki. Während der Überfahrt können Sie das erholsame Reizklima der Ostsee, die Sommersonne, eine frische Briese und das Skandinavische Büfett genießen. Das Landprogramm beginnt mit dem Besuch der finnischen Hauptstadt, die auch Perle der Ostsee genannt wird. Bunte Fassaden im Empire- und Jugendstil, lebhafte Marktplätze, betriebsame Häfen und viele grüne Parks prägen das Bild von Helsinki. Über das malerische Städtchen Porvoo führt die Reise nach Hämeenlinna, der Geburtsstadt des berühmten Komponisten Jean Sibelius und zum Bildhaueratelier von Emil Wikström. Nach einem Besuch von Tampere fahren Sie der Westküste entlang über das Seefahrerstädtchen Rauma und Naantali nach Turku, der ersten Hauptstadt Finnlands. Eine interessante Stadtbesichtigung und ein Ausflug mit dem historischen Dampfschiff in die Schären machen den Aufenthalt in Turku komplett. Das nächste Ziel sind die autonomen Aland-Inseln, die zu den schönsten Insellandschaften der Welt zählen. Alte Feldsteinkirchen mit kunstvollen Innenausstattungen, Seemannsgräber und das Segelschiff Pommern erzählen von der Bedeutung der Seefahrt für die Inseln. Als nächste Reiseziele stehen die schwedischen Kulturstädte Uppsala und Stockholm auf dem Reiseplan. Wunderschöne Altstädte, die berühmte Universität von Uppsala und die Königlichen Schlösser dort und in Stockholm laden ein zum Museumsbesuch. Stockholm gilt als das Venedig des Nordens und ist sicherlich die schönste der nordischen Hauptstädte. Über die Seenlandschaft Zentralschwedens geht es zum Glasreich und weiter zur Südspitze, wo historische und prähistorische Bauwerke an die frühe Besiedlung und zeitige Entwicklung zum Kulturland erinnern. Mit eindrucksvollen Reiseerlebnissen unter dem Licht der Mitternachtssonne kehren Sie zurück nach Deutschland.

1. Tag / Anreise ab Lübeck mit Finnlines nach Finnland
Anreise mit den Schiffen der Finnlines von Travemünde nach Helsinki. Übernachtung während der Überfahrt an Bord.

2. Tag / Erholung auf See
Zeit zur Erholung auf See. Je nach Fahrplan und Schiffstyp können Sie die Bordeinrichtungen nutzen (Sauna, Schwimmbad, Restaurant, Tanzbar, etc.).

3. Tag / Ankunft in Helsinki, Stadtbesichtigung
Je nach Fahrplan erreichen Sie am zeitigen Morgen die finnische Hauptstadt, die der Schwedenkönig Gustav Wasa 1550 als wirtschaftlicher Gegenpol zu Tallinn, der ehemaligen Hansestadt Reval gründete. Helsinki wurde 1812 vom russischen Zaren zur Hauptstadt ernannt und liegt wunderschön auf einer Halbinsel, die, die Ostsee von drei Seiten umspült. Heute bleibt Zeit, zur Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten (neoklassizistischer Senatsplatz mit Dom, alte Universität und Regierungspalais, orthodoxe Uspenski-Kathedrale, Felsenkirche, Sibelius Monument und Finlandia - Konzert - und Kongresshaus). Wir empfehlen wir Ihnen den Besuch auf dem Marktplatz oder in der Jugendstilmarkthalle, wo Ihnen finnische Spezialitäten wie Rentierschinken, Lachs und im Spätsommer Lakkabeeren angeboten werden. Je nach Jahreszeit können Sie in den Sommermonaten zum Abendessen den Vergnügungspark Linnanmäki mit Restaurants und Karussells oder eines der typischen finnischen oder russischen Restaurants besuchen (Kappeli oder Saslik am Marktplatz). Übernachtung im zentral gelegenen ***
Sokos Hotel Helsinki.

4. Tag / Idyllisches Porvoo und Überlandfahrt nach Hämeenlinna
Am Vormittag fahren Sie 50 km der Südküste entlang nach Osten zur Besichtigung des malerischen Porvoo (20 000 Ew.), das als die zweitälteste Stadt Finnlands 1346 gegründet wurde. Bereits im Mittelalter hatte die Stadt große Bedeutung als Hafen und Handelsplatz und schon ab dem 19. Jh. entwickelte sie sich zur beliebten Sommerfrische für Intellektuelle, Künstler, wohlhabende Bürger und Adelige. Darunter waren auch die russische Zarenfamilie und Mitglieder des Hofes. Als wichtiger Meilenstein in der Geschichte Finnlands gilt die Abhaltung des ersten Reichstages unter dem russischen Zaren Alexander dem I. im Jahre 1809 im Dom zu Porvoo. Heute sind die bunten Holzhäuser der idyllischen Altstadt, die gotische Bischofskirche, die mittelalterlichen Speicherhäuser am Flussufer, und das J.L. Runeberg-Haus sehenswert. Das Wohnhaus des Nationaldichters wurde im Empirestil erbaut und zeigt eine Sammlung an Erinnerungsstücken, antiken Möbeln und Jagdwaffen. Von Porvoo führt die Fahrt weiter nach Norden zur Provinzhauptstadt Hämeenlinna. Ihr nächstes Ziel ist der Naturpark Aulanko mit altem Baumbestand, Schwanenteich, einer Hängebrücke und dem ****
Spa Gutshofhotel Aulanko, wo Sie für die nächsten beiden Nächte wohnen. Es stehen ein großes Schwimmbad, Whirlpool, Saunen und Kuranwendungen (gegen Gebühr) zur Verfügung.

5. Tag / Rund um Hämeenlinna
Gestärkt vom Frühstücksbüfett besuchen Sie am Vormittag Hämeenlinna. Die moderne Geschichte der 43 000 Einwohner zählenden Stadt beginnt mit dem Bau einer Steinfestung im 13. Jh. durch die Schweden als Vorposten und Bollwerk gegen die weiter östlich lebenden Völker. Schon bald ließen sich die ersten Siedler nieder. Im Jahre 1639 von dem berühmten Grafen Pietari Brahe zur Stadt ernannt, wurde Hämeenlinna auf Beschluss des Schwedenkönigs Gustav III. auf die hügeligen Schärenfelsen umgesiedelt. Im Jahre 1831 fiel der Großteil der Stadt einer Feuersbrunst zum Opfer. Sie wurde danach durch die führenden Architekten jener Zeit wieder aufgebaut. Der Bau der ersten finnischen Eisenbahnlinie führte durch die Stadt und sorgte für einen weiteren Aufschwung als Handels-, Industrie-, Schul- und Garnisonsstadt. Als Kulturstadt hat Hämeenlinna viele berühmte Landsmänner hervorgebracht (J.K. Paasikivi, Jean Sibelius, Albert Edelfeld, Dichter Eino Leino). Während der Stadtbesichtigung können Sie die einzige Backsteinburg Finnlands, das Stadtzentrum mit schönen Häusern im Empirestil und das Geburtshaus des berühmten Komponisten Jean Sibelius sehen. Zur Mittagspause halten Sie am Marktplatz. Danach empfehlen wir Ihnen den Besuch der mittelalterlichen Heilig Kreuz Kirche in Hattula mit 180 schönen Wandmalereien aus dem 16. Jh. In Iittala lohnt sich ein Halt bei der bekannten Glasmanufaktur. Der Fabrikladen bietet finnisches Designglas zum Kauf an. Ein Fabrikbesuch mit Demonstration der Glasbläserkunst ist möglich und das Museumscafé lädt ein zur Kaffeepause. In der Nähe von Iittala liegt das idyllische Künstleratelier von Emil Wikström, das man heute besichtigen kann. Er war einer der bedeutendsten Bildhauer um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Rückkehr nach Aulanko und Übernachtung im ****
Spa Gutshofhotel Aulanko.

6. Tag / Besuch von Tampere
Nach dem Frühstück setzten Sie Ihre Reise in nordöstlicher Richtung nach Tampere fort. Die größte Binnenstadt Finnlands ist eine grüne Stadt, die sich an den Ufern und über eine Landenge zwischen den Seen Näsijärvi und Pyhäjärvi erstreckt. Die Stadt wurde offiziell 1779 vom schwedischen König Gustav der III gegründet und entwickelte sich im 19. Jh. dank der Stromschnellen, die beide Seen verbinden, zum Industriezentrum (Textilien, Papier, Maschinenbau). Sehenswert sind die moderne Kaleva-Kirche mit der Orgel in Form eines Segels (3000 Pfeifen), die Orthodoxe Kirche von 1899, der Jugendstildom und die Hämeensilta-Brücke mit den Skulpturen von Wäino Aaltonen. Das alte Fabrikzentrum auf der Insel Kehräsaari mit seinen Boutiquen und Kneipen (Restaurant Bunkkeri) und der Vergnügungspark mit Rummelplatz, Delphinarium und dem höchsten finnischen Aussichtsturm (120 m) laden zu einem Bummel ein. Von dem empfehlenswerten Drehrestaurant hat man eine herrliche Sicht über die Seen und die Stadt. Am Fuße des Turmes präsentiert die Sara Hilden - Kunstgalerie moderne Kunst der sechziger und siebziger Jahre. In den historischen Tampella-Fabrikhallen befindet sich heute das moderne Museumszentrum Vapriikki mit einem Puppenmuseum, Schuhmuseum, Provinzmuseum und weiteren Attraktionen. Eine Schifffahrt auf den Seen um Tampere oder ein Naturspaziergang über den eiszeitlichen Landrücken Pyynikki (10 000 Jahre alt) ergänzen das Angebot. Übernachtung im ****
Sokos Hotel Ilves.

7. Tag / Fahrt entlang der Westküste nach Turku
Heute empfehlen wir Ihnen die Weiterfahrt zur Westküste zum Seefahrerstädtchen Rauma. Seine schöne Altstadt wird von der UNESCO zum Weltkulturerbe gezählt. Ein gemütlicher Bummel durch die alten Gassen mit den bunten Holzhäusern und über den Marktplatz sollten Sie nicht versäumen. Sehenswert sind das Klöppelhaus und das Marella - Haus, das einem reichen Kaufmann und Reeder als Wohnstätte und Kontor diente. Gegen Mittag fahren Sie weiter über Uusikaupunki (Mühlenhügel, Seemannskirche und kurioses Kunst- und Maschinenmuseum) zum schmucken Kurstädtchen Naantali. Hier findet man ein luxuriöses Badehotel, eine hübsche Altstadt mit Jachthafen, eine Klosterkirche aus dem Mittelalter und einige kleine Sandstrände am Ostseeufer. Für Kinder und Erwachsene bietet das Moomin - Land Abwechslung mit Spaziergängen und der Erforschung von Moominhaus und der Pirateninsel. Alternativ sind erste Besichtigungen in Turku möglich. Übernachtung im ****
Sokos Hotel Hamburger Börs.

8. Tag / Turku - die ehemalige finnische Hauptstadt lädt ein zum Stadtbummel
Turku. (160 000 EW.) war die erste Hauptstadt von Finnland und liegt landschaftlich reizvoll und geschützt hinter dem Schärengürtel. Sie wird mit der Ostsee durch den Aurajoki - Fluss und dessen fjordartiges Mündungsgebiet verbunden. Diese bevorzugte Lage verhalf der Stadt seit dem Mittelalter zu einer aufstrebenden Entwicklung und schon früh zu Handelsverbindungen mit den anderen Ostseenachbarn und zur Hanse. Turku ist auch die älteste Stadt Finnlands, deren genaues Gründungsjahr nicht bekannt ist. Fest steht, dass die Stadt im Jahre 1229 zum Bischofsitz erhoben wurde und im Jahre 1640 die erste Universität des Landes erhielt. Nachdem das schwedische Großfürstentum Finnland im nordischen Krieg an Russland fiel, verlor 1809 Turku den Rang der Hauptstadt an das vom Zaren bevorzugte Helsinki. Heute haben Sie Zeit einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu sehen. Dazu gehört der gotische Backsteindom und das größte Schloss Finnlands (1280), die historische Apotheke, die alten Museumsschiffe Sigyn und Suomen Joutsen (finnischer Schwan) und das Historische Museum mit einer umfangreichen Sammlung an Trachten, Textilien, Silber, Zinn, Porzellan und Glas. Vielleicht statten Sie dem Handwerkermuseum, das als Armenviertel einst von dem großen Feuer im Jahre 1827 verschont blieb, einen Besuch ab. In einigen der 30 Werkstätten kann man fleißigen Händen bei der Arbeit zusehen. Im Sommerhalbjahr finden an bestimmten Tagen Folkloreveranstaltungen statt. Am Nachmittag oder am frühen Abend empfehlen wir Ihnen die Fahrt mit einem Ausflugsschiff oder dem historischen Dampfschiff Ukko Pekka in malerische Welt der Schäreninseln. Übernachtung im ****
Sokos Hotel Hamburger Börs.

9. Tag / Überfahrt mit Viking Line nach Aland und Inselrundfahrt
Am zeitigen Morgen erfolgt die Überfahrt von Turku nach Mariehamn, der Hauptstadt der Aland -Inseln. Die Inselgruppe gehört zu den schönsten Insellandschaften der Welt und bieten neben ihrer reizvollen Natur auch interessante Kulturgüter vergangener Zeiten.

Die Einwohner der autonomen Inseln sprechen Schwedisch als Muttersprache, haben ihr eigenes Parlament und eine unabhängige Post, deren Briefmarken bei Philatelisten beliebt sind. Dennoch gehört Aland zu Finnland. Heute können Sie per Auto oder mit Mietfahrrädern die Inseln erkunden. Es geht vorbei an Windmühlen, rot angestrichenen Bauernhöfen und den schönen alten Feldsteinkirchen aus dem Mittelalter. Viele sind mit wertvollen Fresken, alten Holzschnitzereien und Votivschiffen (Segelschiffsmodelle) geschmückt. Auf den Friedhöfen liegen Seemannsgräber, die man an aufgestellten Ankern erkennt. Der Ausflug führt durch die liebliche Hügellandschaft mit Ausblicken auf die blauen Meeresbuchten der Ostsee. Die Fahrt führt zum schön restaurierten Schloss Kastelholm. Hier ist bei einer kurzen Führung Interessantes über die bewegte Geschichte der Inseln und ihrer Bewohner zu hören. Zum Mittagessen finden Sie unterwegs Gasthöfe oder kehren bei einem Fischer ein. Danach geht es zurück nach Mariehamn zu einem Bummel durch die Lindenallee oder Sie besuchen die Pommern, ein Großsegler aus dem letzten Jahrhundert. Übernachtung im ***Hotel Cikada oder einem anderen Hotel von Mariehamn.

10. Tag / Freizeit in Mariehamn und Überfahrt nach Schweden
Am Vormittag können Sie das sehenswerte Marinemuseums in Mariehamn besuchen. Am Nachmittag empfehlen wir die Fährüberfahrt von Eckerö nach Griesslehamn in Schweden und die Weiterfahrt zur alten Universitätsstadt Uppsala. Übernachtung z.B. im
Scandic Hotel.

11. Tag / Besichtigungen in Uppsala und Fahrt nach Stockholm
Tagsüber haben Sie Zeit zum Besuch der größten Kathedrale Nordeuropas, des gotischen Doms mit herrlichen Glasfenstern, den Königsgräbern und dem Silberschrein des Heiligen Erik. Sehenswert sind außerdem das Schloss, die berühmte Universität mit dem historischen Anatomischen Theater (Hörsaal für Medizin) und die Silberbibeln in der Bibliothek Carolina Rediviva. Naturfreunde finden interessante Informationen im Garten und Wohnhaus des berühmten Botanikers Carl von Linné. Etwas außerhalb im Nordwesten liegt Gamla Uppsala mit der alten Domkirche, den Wikingergräbern und einem interessanten Museum mit Grabbeigaben. Am Spätnachmittag setzten Sie die Reise nach Stockholm fort. Vielleicht haben Sie am Abend Lust zu einem Bummel durch die berühmte Altstadt. Es gibt zahlreiche Lokale, Pubs und ein Jazzlokal in der Nähe des Stortorget. Übernachtung im
Quality Hotel Globen oder einem anderen Haus.

12. Tag / Besichtigung von Stockholm und Besuch des Wasa - Museums
Heute empfehlen wir Ihnen eine Stadtbesichtigung mit dem Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Durch die Altstadt, die seit dem Mittelalter nahezu unverändert erhalten blieb, führen enge Kopfsteinpflastergassen mit alten Patrizierhäusern. Am Marktplatz "Stortorget" findet man die erste Börse von 1776. Durch das Viertel der Deutschen Kaufleute geht es weiter zur St. Georgskirche (sie ist Bischofs- und Krönungskirche der schwedischen Könige). Vom Riddarhuset (Haus des Adels) führt der Weg zur Riddarholm - Kirche, dem Mausoleum der schwedischen Könige und zurück zum Königlichen Schloss. Gegen Mittag fahren Sie zum bekannten Stadthaus "Drei Kronen". Der Jugendstilpalast verzaubert mit seinen orientalischen und europäischen Bauelementen, die harmonisch zu einem märchenhaften Bau verschmelzen. Zum Lunch bietet Ihnen das ausgezeichneten Restaurant "Stadkellaren" eine Auswahl Menüs, darunter die der Nobelpreis - Dinner der vergangenen Jahre. Bei einer Führung sind die Festsäle des Rathauses zu sehen. Besonders schön ist die Blaue Halle, die als Veranstaltungsort der Nobelpreisvergabe dient und der prächtige Goldene Saal mit seinen geheimnisvollen Mosaiken. Für den Nachmittag bietet sich der Besuch des Wasa - Museums mit dem berühmten Kriegsschiff aus dem späten Mittelalter an. Gleich um die Ecke liegt das Stockholmer Tivoli mit Restaurants, Fahrgeschäften und Tanzlokals. Vielleicht lassen den Abend hier in geselliger Runde ausklingen. Übernachtung im
Quality Hotel Globen oder einem anderen Haus.

13. Tag / Besichtigung von Stockholm und Weiterfahrt nach Mittelschweden zum historischen Linköping und zum Vetternsee nach Huskvarna
Am Vormittag können Sie das berühmte Stockholmer Freilichtmuseum Skansen besuchen. Hier befinden sich alte und historische Gebäude aus ganz Schweden. Darunter Gutshöfe, Windmühlen und Holzkirchen. Zur Anlage gehört auch der Tiergarten mit den Wildtieren des Nordens wie Elch, Braunbär, Wolf und Ren. Der Aussichtsturm bietet einen schönen Panoramablick über die schwedische Hauptstadt.

Am Nachmittag setzten Sie die Reise in südlicher Richtung über einige der zahlreichen Brücken von Stockholm hinaus aufs Land über Norrköping nach Linköping (ca. 200 km) fort. Die Kathedrale ist die zweitgrößte Kirche Schwedens und ein Besuch lohnt sich. Anschließend haben Sie Zeit zum Bummel durch die Altstadt (Gamla Linköping) bevor es weiter in Richtung Vännernsee geht. Auf dem Weg nach Ödeshög liegt im Weiler Rök der größte Runenstein Schwedens. Auf der Europastrasse 4 geht es an Ödeshög und Gränna auf einer landschaftlich reizvollen Strecke am Ufer des Vännernsees entlang nach Huskvarna (ca. 125 km). Ankunft am Abend. Übernachtung im ***/*Hotel Winn, das direkt am Seeufer liegt.

14. Tag / Besichtigung von Vaxjö und einer Glasfabrik in Smälands Glasreich
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Vaxjö. Hier besteht Gelegenheit zur Besichtigung der Domkirche von 1120 mit schönen Glasfenstern von Bo Beskov und dem Grab des ersten Missionars Skandinaviens, dem Heiligen Siegfried. Außerdem ist das Smäland Provinzmuseums mit der Glasbläserabteilung sehenswert. Da die Provinz für dieses Handwerk weltbekannt ist, empfehlen wir den Besuch der Strömbergshyttan auf der Strasse 25 zwischen den Ortschaften Hovmantorp und Lessebo. Im Studio kann man den Glasbläsern bei der Arbeit zusehen und Einkäufe tätigen. Die Reise führt weiter nach Süden zum malerischen Hafenstädtchen Simrishamn, das zum Bleiben einlädt. Die gemütlichen Cafés und Restaurants bieten eine nette Auswahl zum Abendessen an.
Übernachtung im Hotel oder einem Gästehaus.

15. Tag / Besichtigung der Burg Glimmingehus und der Schiffssetzung Ales stenar von Simrishamn, Überfahrt von Malmö nach Travemünde
Vielleicht machen Sie einen Bummel durch Simrishamn und finden ein schönes Souvenir in den zahlreichen kleinen Läden. Die Reise führt zur 10 km südwestlich gelegenen Burg Glimmingehus, dem ältesten erhaltenen Profangebäude Schwedens. Es blieb aus dem 15. Jh. erhalten. Die Straße 9 führt weiter Richtung Ystad. Bei Nybrostrand zweigt die Strasse nach Käseberga zur größten Schiffssetzung Schwedens ab. Ein ca. 500 Meter langer Pfad führt hinauf auf eine Anhöhe. 58 große Felsbrocken bilden ein 67 Meter langes Monument, dessen Ursprung auf die Zeit um 500 vor Christus datiert wird und damit wesentlich älter ist, als andere Schiffssetzungen. Ales stenar hatte vermutlich eine ähnliche astronomische Funktion wie Stonehenge. Über Ystad (hübsche Altstadt mit Fachwerkhäusern, Marienkirche und Franziskanerkloster) führt die Route entlang der Südküste Schwedens: Vom Hafen Malmö erfolgt um 22.00 Uhr die Überfahrt mit einem modernen Schiff der Finnlines nach Travemünde. Gelegenheit zum Abendessen an Bord. Übernachtung an Bord.

16. Tag / Ankunft in Travemünde und Heimfahrt
Frühstück an Bord. 07.00 Uhr Ankunft in Travemünde. Es folgt die Ausschiffung und Antritt der Heimfahrt.

Preis pro Person im Doppelzimmer: 793.- Euro
Einzelzimmerzuschlag und Kinderermässigung auf Anfrage

Preis vorbehaltlich der Verfügbarkeit entsprechender Zimmerkontingente!

      Leistungen:
  • Landprogramm ohne Fähren (Fähren je nach Saisonzeiten Fahrpläne und Preise auf Anfrage)

  • 12 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels oder Gästehäusern (auf Kökar, in Simrishamn) mit Frühstück vom Büfett in den genannten oder gleichwertigen Ersatzhotels

  • Ausführliches Reiseprogramm, Prospektmaterial, Finnlandkarte, Anfahrtsskizzen zu den Unterkünften

  • Reisepreissicherungsschein

  • Service Hotline zum Veranstalter



    Veranstalter: VIAfelix Gruppenreisen GmbH, Kronberg


16tägige PKW-Rundreise 'Finnland und Schweden'

Hinreise
Datum: ab:
Rückreise
Datum: ab: Malmö - Travemünde
Reiseteilnehmer: Bitte wählen Sie für jeden Reiseteilnehmer die gewünschten Leistungen:
DZ=Doppelzimmer/EZ=Einzelzimmer/RRV=Reiserücktrittsversicherung(empfohlen)

1. DZ EZ RRV 2. DZ EZ RRV 3. DZ EZ RRV 4. DZ EZ RRV (Titel)Name: Vorname: Geb.-Datum: Sonderwünsche: Anmelder
Name:* Vorname:* Geburtsdatum:* Strasse:*
PLZ:*
Ort:* Land: Telefon:*
Email:* *Pflichtfelder
Bitte reservieren Sie die gewünschten Leistungen
und senden Sie mir Ihre schriftliche Reservierungsbestätigung zu. Die AGB habe ich zur Kenntnis genommen.
Bitte rufen Sie mich unter der o.a. Rufnummer zurück,
da ich noch weitere Fragen habe .

      oder  



Impressionen


Helsinki


Helsinki, Jugenstilhäuser


Helsinki, Sibelius Monument


Unterwegs...


Tampere, Luftbild



Turku, Schloss


Turku, Freilichtmuseum


Turku, Fluss Aura


Naantali, Altstadtcafé


Finnische Spezialitäten

TourFinland.de ist ein Produkt von VIAfelix, Kronberg/Ts.  |  Webpage + Design: u+m new media, Waldkirchen