PKW (Mietwagen) Rundreisen

'Flug- und Mietwagenrundreise · Süd- und Ostfinnland erleben'  (Tour 8)

15tägige Mietwagen-Rundreise ab Kuopio bis Helsinki mit vorgebuchten Hotels (Mai bis September).

Kuopio · Savonlinna · Mikkeli · Jyväskylä · Tampere · Turku · Tammisaari · Helsinki

1. Tag, Fluganreise nach Mittelfinnland, Entspannung im SPA Hotel Rauhalahti
Fluganreise mit Finnair über Helsinki nach Kuopio. Am Flughafen übernehmen Sie den Mietwagen und fahren zur Übernachtung zum ****Rauhalahti Spa Hotel. Es liegt inmitten des Waldes unweit vom Seeufer. Neben den Badeanlagen und Saunen lädt das bekannte Tanzrestaurant des Hotels zu einem gepflegte Abend bei nordischer Gastlichkeit und Unterhaltung ein. In Finnland tanzt man gerne und viel. Wie wäre es mit einem Finnischen Tango?

2. Tag, Fischerhütte des Zaren, russische Festung Lappeenranta, Maleratelier von Johanna Oras
Heute am Vormittag entdecken Sie die Hafenstadt Kotka. An den Langinkoski-Stromschnellen liegt das schöne und romantische Holzhausensemble mit der Fischerhütte des Zaren Alexander III. Es wurde 1889 am Ufer des Kymijoki-Flusses durch den Monarchen eingeweiht. Danach fahren Sie weiter zur Bezirkshauptstadt Lappeenranta (130.000 EW), die direkt am Saimaa-See und Saimaa-Kanal liegt. Sehenswert sind die Festung mit der ältesten orthodoxen Kirche Finnlands von 1785, das Südkarelischen Museum und die alte Holzkirche. Die Route führt durch die wunderbare Seenlandschaft mit den eiszeitlichen Landrücken von Punkaharju, die zu den Nationallandschaften Finnlands zählen. Dort können Sie das Atelier und die Galerie der Malerin Johanna Oras besuchen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Savonlinna und Ihre Unterkunft (z.B. Hotel Pietari Kyllianen). Fakultative Gelegenheit zu einem ersten Opern- oder Konzertbesuch. In der Regel beginnen die Veranstaltungen um 19.00 Uhr. Danach können Sie in einem Lokal am Seeufer ein Glas Wein trinken und die Erlebnisse Revue passieren lassen. Übernachtung in Savonlinna.

3. Tag, Klosterwein, orthodoxes Mönchsleben und Mechanische Musik
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Südosten in Richtung Joensuu und biegen vorher auf die Straße nach Varkaus ab. Unterwegs befinden sich im weitläufigen Gemeindegebiet von Heinavesi die orthodoxen Klöstern von Neu Valamo (Hinweisschild am Straßenrand). Die wertvollen Ikonen und Schätze vom alten Kloster im heutigen Russland können Sie bei einem Rundgang entdecken. Das Restaurant ,,Trapesa" bietet zum Mittagessen ein einfaches aber schmackhaftes Mal vom Klostertisch (Büfett) an. Lassen Sie sich von der Weltoffenheit der Mönche und Gläubigen überraschen, die Ihnen gerne interessante Einblicke in den Klosterbetrieb mit eigenem Weinbau (Johannisbeeren) geben. Die nächste Station Ihrer Reise ist die Stadt Varkaus mit dem Museum für Mechanische Musik. Der Museumsdirektor Herrn Jürgen Kempf oder ein Familienmitglied führt durch die eindrucksvolle Sammlung. Es erwartet Sie kein verstaubtes Museum sondern ein kabarettistisches Erlebnis. Zur Übernachtung bietet sich je nach Verfügbarkeit ein Hotel in Rantasalmi oder direkt in Savonlinna an (z.B. in Rantasalmi das ***Rinssi Eversti Hotel oder ****Hotel Ruusuhovi (Hotelschwimmbad, Badestrand, Golfplatz, Reitstall) oder in Savonlinna ***Hotel Pietari Kylliainen).

4. Tag, Traumreise durch das Land der 1000 Seen - Europas größte Seenplatte
Nach dem Frühstück empfehlen wir Ihnen z.B. die Fahrt über die traumhafte Strecke durch das Saimaa-Seengebiet über Puumala und Punkaharju. Die Landschaft mit den unzähligen Seen und Inseln entstand wahrend der letzten Eiszeit und bietet zauberhafte Ausblicke. Typisch sind die schmalen Landrücken zwischen den Seen, die oft gerade genug Platz für die Strasse bieten. Die Landrücken von Punkaharju zählen zu den Nationallandschaften Finnlands. Dort befindet sich das größte Kunst-zentrums von Skandinavien. In der Galerie und den künstlichen Felsenhohlen findet jährlich von Mai bis August eine wechselnde Ausstellung mit Werken bedeutender Künstler statt. Im Jahr 2005 stehen Schöpfungen des finnischen Malers Pekka Halonen (1865 – 1933) im Mittelpunkt. Am Nachmittag können Sie zum Hotel zurückfahren, in Savonlinna bleiben und ggf. sich eine Aufführung der bekannten Opernfestspiele ansehen. Fahrtdauer Savonlinna - Rantasalmi ca. 40 Minuten. Übernachtung im gebuchten Hotel.

5. Tag, Savonlinna, Natur & Geschichte zwischen Russland und Schweden, Festspielbesuch
Nach dem Frühstück können Sie z.B. das Öko - Zentrum von Rantasalmi oder den Linnansaari Nationalpark, dem Lebensraum der seltenen Saimaarobbe, besuchen. Am Nachmittag fahren Sie nach Kerimäki zum Besuch der größten Holzkirche der Welt aus dem Jahre 1847 und anschließend nach Savonlinna. Die Wasserburg Olavinlinna bietet zur vollen Stunde Führungen an (bis 17.00 Uhr). Außerdem kann man den bunten Marktplatz, das Provinzmuseum mit den Museumsschiffen, diverse Sommerlokale und die Boutiquen und Kunstwerkstätten in der Linnankatu besuchen. Bei schönem Wetter empfiehlt sich ein Schiffsausflug vom Marktplatz rund um die Stadt. Je nach Spielplan besteht am Abend Gelegenheit zum Besuch einer Vorstellung der Festspiele. Übernachtung im gebuchten Hotel.

6. Tag, Erlebnisse in Mikkeli - lassen Sie sich im stimmungsvollen Hofgut Tertti verwöhnen!
Heute haben Sie Zeit für Besichtigungen in und um Mikkeli (32 000 Ew. zu dt. Sankt Michael). Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz wurde 1928 am Ufer des Saimaa - Sees gegründet. Im Zweiten Weltkrieg befand sich hier das Hauptquartier des finnischen Marschalls Mannerheim, der auch als Nationalheld Finnland 1917 in die Unabhängigkeit führte. Sehenswert ist das Hauptquartiermuseum und die Nachrichtenzentrale Lokki, das kleine Kirchenmuseum "Kivisakasti", die große Holzkirche der Gemeinde Mikkeli von 1817 und der historische Kenkavero - Pfarrhof mit Kräutergarten, Kunstausstellung und finnischen Handarbeitsläden. In der näheren Umgebung findet man das Visulahti Tourist Center mit Minifinnland (5 Km östlich der Stadt), den 8 Meter tiefen und 9000 Jahre alten Teufelsstrudel (Gletschermühle im Industriegebiet von Pursiala) und die Hängebrücke von Kirkonvarkaus. Auf dem Marktplatz von Mikkeli kann man die lokale Spezialität (Kalakukko - Fischbrot) probieren und dem Treiben der hier lebenden Zigeuner vom Stamm der Roma (bunte Trachten) zusehen. Zum Mittagessen empfehlen wir Ihnen das köstliche Büfett im ***Tertti Herren-hof, ca. 5 Autominuten außerhalb der Stadt in Richtung Kuopio. Am Spätnachmittag fahren Sie weiter nach Jyväskylä zum Rantasipi Hotel Laajavuori oberhalb der Stadt.

7. Tag, Besuch von Jyväskylä, der Heimatstadt des bekannten Architekten Alvar Aalto
Nach dem Frühstück haben Sie Zeit zur Besichtigung der Stadt (73 000 Ew.), die am Nordufer des mit 199 km längsten und tiefsten Sees Finnlands, dem Paijanne, liegt. Jyväskylä ist das Wirtschaftszentrum der Provinz Mittelfinnland und Universitätsstadt. Die Stadt ist besonders bekannt als Wirkungsstätte des berühmten finnischen Architekten Alvar Aalto, dessen Erbe sich in den zahlreichen modernen Bauten (Universität, Theater, Arbeiterhaus, etc. ) widerspiegelt. Sehenswert sind das Alvar Aalto Museum, das finnische Trachtenzentrum und das Zentralfinnische Museum mit Ausstellungen zur Entwicklung der Region. Am Stadtrand, in Haapaniemi, liegt das idyllische Freilichtmuseum Savutuvan Apaja mit einer Sammlung alter bäuerlicher Gebäude und einem gemütlichen Restaurant in der Scheune. Nach Voranmeldung kann man die Rauchsauna probieren und ein erfrischendes Bad im See nehmen. Das Museum ist auch mit dem Schiff von der Stadtmitte zu erreichen. Übernachtung im Rantasipi Hotel Laajavuori.

8. Tag, Überlandfahrt von Jyväskylä über Mänttä zur Kulturstadt Tampere
Nach dem Frühstück setzten Sie Ihre Reise in westlicher Richtung fort und erreichen wenige Kilometer nach der Stadtgrenze die alte Holzkirche von Petäjävesi. Das Kirchlein am malerischen Flussufer wurde 1764 im Blockhausstiel mit seinem Schindeldach kunstvoll von den einheimischen Zimmerleuten fertiggestellt und zählt heute zum UNESCO – Kulturerbe. Kunstliebhaber finden an der Strecke nach Tampere in der kleinen Industriestadt Mänttä am Seeufer den Gutshof Joenniemi. Die Villa war Heim des Kunstmäzen und Industriellen Gösta Serlachius und beherbergt heute eine beeindruckende Werksammlung finnischer Maler und Bildhauer aus der Zeit von 1890 bis 1940, sowie Gemälde europäischer Meister des 17. und 18. Jh. Interessant ist auch die Schnitzkunst von Hannes Autere mit Darstellungen aus dem finnischen Nationalepos Kalevala (Eingangstür zum Gutshof und Dekorationen im Café). Tampere ist die größte Binnenstadt Finnlands und erstreckt sich landschaftlich reizvoll an den Ufern und auf der Landbrücke zwischen den Seen Näsijärvi und Pyhäjärvi. Die Stadt wurde offiziell 1779 vom schwedischen König Gustav III gegründet und entwickelte sich im 19. Jh. dank der Stromschnellen, die beide Seen verbinden, zum Industriezentrum (Textilien, Papier, Maschinenbau).
Vielleicht lassen Sie den Tag bei einer abendlichen Dinner Cruise oder einem Naturspaziergang über den eiszeitlichen Landrücken Pyynikki-Grat (10 000 Jahre alt) ausklingen? Übernachtung im ***Cumulus Hotel Hämeenpuisto.

9. Tag, Besichtigungen in Tampere
Tampere hat viel zu bieten. Sehenswert sind die moderne Kaleva - Kirche mit der Orgel in Form eines Segels (3000 Pfeifen), die Orthodoxe Kirche von 1899, der Jugendstildom und die Hämeensilta - Brücke mit den Skulpturen von Wäinö Aaltonen. Das alte Fabrikzentrum auf der Insel Kehräsaari mit seinen Boutiquen und Kneipen (Restaurant Bunkkeri) und der Vergnügungspark mit Rummelplatz, Delphinarium und dem höchsten finnischen Aussichtsturm (120 m) laden zu einem Bummel ein. Vom empfehlenswerten Drehrestaurant hat man eine herrliche Sicht über die Seen und die Stadt. Am Fuße des Turmes ist moderne Kunst der sechziger und siebziger Jahre in der Sara Hilden - Kunstgalerie zu sehen. In den historischen Tampella-Fabrikhallen befindet sich heute das moderne Museumszentrum Vapriikki mit einem Puppenmuseum, Schuhmuseum, Provinzmuseum und weiteren Attraktionen. Lokale Geschichte vermittelt das Häme – Provinzmuseum, das im ehemaligen Herrenhaus Näsilinna untergebracht wurde. Die Parks und Grünanlagen entlang der Seeufer und beruhigten Stromschnellen laden zum Flanieren ein. Das lokale Touristenbüro gibt gerne Auskünfte zur Anmietung von Kanus und Segelbooten. Zum Abendessen empfehlen wir Ihnen ein Sommerrestaurant, den Aussichtsturm oder eines der stimmungsvollen russischen Lokale. Übernachtung im Cumulus Hotel.

10. Tag, Fahrt zur West- und Südküste zum Seefahrerstädtchen Rauma und nach Turku
Heute führt die Rundreise weiter an die Meeresküste. Wahlweise kann man die Route über Pori und/oder Harjavalta nehmen. Dort befindet sich das Heim und Atelier des Bildhauers Emil Cederkreutz mit Werken aus dem frühen 20. Jahrhundert. In Rauma laden die nostalgischen Kopfsteinpflastergassen zu einem Bummel durch die bunte Altstadt ein. Das gesamte Holzhausviertel zählt zum UNESCO – Weltkulturerbe. An Werktagen kann man dem geschäftigen Markttreiben beim alten Rathaus (1776) zusehen. Dort befinden sich das Stadtmuseum und die Ausstellung mit den Miniatursegelschiffen. Das Haus der Klöpplerinnen informiert über das traditionsreiche Handwerk und bietet typische Reisemitbringsel an. Das Marelahaus mit seiner wertvollen Ausstattung an alten Kachelöfen, Wand- und Deckenvertäfelungen und Spiegelwänden lässt das Leben im Heim und Kontor eines reichen Reeders aus dem 19. Jahrhundert lebendig werden. Zur Mittagspause empfehlen wir Ihnen das Gasthaus des Fischmarktes Kalatorin Majatalo. Über eine Nebenstrasse führt die Reise am Meer entlang weiter nach Süden zur Stadt Uusikaupunki (schwedisch Nystadt, deutsch: Neustadt). Unterwegs in Pyhämaa liegt eine beeindruckende Holzkirche mit schönen Malereien von 1667.
Die Hafenstadt Uusikaupunki wurde vom Schwedenkönig Gustav II Adolf gegründet und war 1721 Vertragsort des Friedens zum Ende des Nordischen Krieges. Sehenswert sind die Windmühlen auf dem Hügel Myllimäki, die Stadtkirche von 1629 mit dem bemalten Gewölbedach und die maritimen Dekorationen im Kirchgarten. Im Seemannsheim, im Lotsenmuseum und im Kulturhistorischen Museum findet man Interessantes zum Thema Seehandel. Am Abend treffen Sie in Turku im Cumulus Hotel (Sauna und Schwimmbad) ein. Lassen Sie den Tag mit einer Promenade entlang des stimmungsvollen Aurajoki – Fluss ausklingen (div. Freiluftrestaurants).

11. Tag, Besichtigung von Turku
Die alte Hauptstadt Finnlands (ca. 160 000 EW) liegt landschaftlich reizvoll und geschützt hinter dem Schärengürtel am Ufer des Aurajoki, der die Verbindung zur Ostsee durch sein fjordartiges Mündungsgebiet herstellt. Diese bevorzugte Lage verhalf der Stadt seit dem Mittelalter zu einer aufstrebenden Entwicklung und schon früh zu Handelsverbindungen mit anderen Ostseestädten und zur Hanse. Turku ist auch die älteste Stadt Finnlands, deren genaues Gründungsjahr nicht bekannt ist. Im Jahre 1229 erhob man sie zum Bischofsitz und 1640 öffnete die erste Universität des Landes ihre Tore für die Studenten. Nachdem das schwedische Großfürstentum Finnland im Nordischen Krieg an Russland fiel, verlor 1812 Turku den Rang der Hauptstadt an das vom Zaren bevorzugte Helsinki. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der gotische Backsteindom und das größte Schloss Finnlands (1280), die historische Apotheke, die alten Segelschiffe Sigyn und Suomen Joutsen (finnischer Schwan) und das Historische Museum mit einer umfangreichen Sammlung an Trachten, Textilien, Silber, Zinn, Porzellan und Glas. Das historische Handwerkerviertel blieb von dem großen Stadtbrand von 1827 verschont. In einigen seiner 30 Werkstätten kann man fleißigen Händen bei der Arbeit zusehen. Gelegentliche Folkloreveranstaltungen ergänzen das Programm. Das Ostseeufer bietet bei Naantali einige schöne Badsstrände und Spazierwege. Übernachtung im Cumulus Hotel.

12. Tag, Schiffsfahrt durch die Schären zur Wikingerinsel, Übernachtung im Leuchtturm
Spätestens 08.00 Uhr Abfahrt vom Hotel in Turku Richtung Helsinki. Bei Paimio über Sauvo und Kemiö und weiter Richtung Kasnäs. Ab Hafen Kasnäs bringt Sie ein Schiff um 11.00 - 11.30 Uhr zur Wikingerinsel Rosala, wo Sie bis 13.15 Uhr an einem geführten Besuch durch das Wikinger - Zentrum teilnehmen. Das Mittagessen mit einer schmackhafte Zandersuppe mit Schärenbrot und Kaffee ist inklusive. Von 13.15 - 14.00 Uhr wird die Reise zur Insel Bengtskär mit dem Schiff fortgesetzt. Auf der Insel lädt der Leuchtturm zur Besichtigung der Aussichtsplattform und der Ausstellung ein. Man kann einen Spaziergang am Meer entlang machen, dem Schiffsverkehr und Seevögeln zusehen, sich sonnen oder ein Bad nehmen. Im Gästehaus des Leuchtturms wird das Abendessen serviert. Für Ihre persönlichen Sachen sollten Sie eine Reisetasche zum Leuchtturm und die Wertsachen aus dem Auto mitnehmen. Der Rest kann im Kofferraum verschlossen bleiben. Übernachtung auf der Insel.

13. Tag, Sonne, Sand und Meer, Entspannung pur
Frühstück und Mittagessen im Leuchtturm-Restaurant. Tagsüber Zeit zur Erkundung rund um den Leuchtturm und zum Entspannen. 16.30 Uhr Schiffsüberfahrt zurück nach Kasnäs, Ankunft 17.45 Uhr. Weiterfahrt entlang der Südküste nach Ekenäs (Tammisaari) zum Hotel Gustav Wasa am Radhustorget. Am Abend Gelegenheit zu einem Bummel durch die Altstadt, zum Strand und zu einem Restaurant für das Abendessen.

14. Tag, Fahrt entlang der historischen Königstraße nach Helsinki
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Helsinki. An der Strecke liegen die Burgruine Rassepori, etliche alte Feldsteinkirchen, die historische Eisenhütte von Fiskars (Hersteller der Scheren mit den orange farbigen Griffen) und das Holzschloss Mustio. Auf dem Hügel oberhalb des Weißsees (Hvitträsk) bei der Ortschaft Kirkonummi liegt das Atelierheim der bekannten Architekten Eliel Saarinen, Herman Gesellius und Armas Lindgren. Sie trugen maßgeblich zur modernen Bebauung Helsinkis zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei. Als Intellektuelle und Künstler führten Sie ein ausschweifendes Leben und die Villa war Treffpunkt der Künstlerszene. Ankunft in Helsinki gegen 14.30 Uhr. Abgabe des Mietwagens (voraussichtlich beim Holiday Inn, Messeaukkio 1 im Stadtteil Passila). Rückfahrt mit Taxi oder Straßenbahn Nr. 7 oder 7 B bis zur Haltestelle Mannerheimintie (gegenüber vom Parlament, Ecke Pohjois Rautatiekatu). Bezug des ***/*Cumulus Hotel Seurahuone in der Stadtmitte. Zeit zu einem Bummel durch die Innenstadt, durch den Esplanadenpark zum Marktplatz (Kauppatori) und zu den Promenaden entlang der Ostsee zum Brunnenpark. Unsere Empfehlung für das Abendessen: Restaurant Kappeli im Wintergartenpalais im Esplanadenpark. Im hinteren Teil der Speisekarte findet man typisch finnische Spezialitäten wie Rentiergeschnetzeltes, Lachssuppe, etc. zu erschwinglichen Preisen. Das Restaurant ist im Sommer sehr beliebt und man sollte ggf. eine Tischreservierung vornehmen.

15. Tag, Stadtbesichtigung von Helsinki, Besuch der Markthalle und Rückflug
Heute bleibt Zeit zur Besichtigung der finnischen Metropole, die sich auf einer Halbinsel in die Ostsee hinein erstreckt. Großzügige Uferpromenaden, grüne Parks, bunte Fassaden im Klassizismus und Jugendstil und moderne Architektur prägen das abwechslungsreiche Stadtbild. In den Sommermonaten pulsiert das Leben auf den Marktplätzen und Einkaufsmeilen Aleksanterinkatu, Mannerheimintie und den Esplanaden mit den bekannten Designgeschäften (Iittala - Glas, Marimekko – Textilien, Arabia – Keramik, Lapponia – Schmuck, etc.). Viele Restaurants und Cafés stellen Tische und Stühle raus und die Gäste genießen die langen Sommerabende bis spät in die Nacht. Für Ihre Stadtbesichtigung erhalten Sie eine ausführliche Stadtbeschreibung und einen Stadtplan. Wie wäre es mit einem Rundgang zum klassizistischen Senatsplatz mit Dom, alter Universität und Regierungspalais? Sehenswert sind außerdem die orthodoxe Uspenski - Kathedrale, die berühmte Felsenkirche, das Sibelius-Monument und das Finlandia – Konzert- und Kongresshaus des bekannten Architekten Alvar Aalto. Ein Besuch des mediterran wirkenden Marktplatzes und die stimmungsvolle Jugendstil-Markthalle sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Hier werden finnische Spezialitäten wie Rentierschinken und Lachs angeboten. Vom Hotel erfolgt die Rückfahrt gegen 15.00 Uhr zum Flughafen zur Heimreise.

15tägige Mietwagen-Rundreise 'Süd- und Ostfinnland'

Reisepreise pro Person
(Mindestteilnehmer 2 Personen)

empfohlene
Personen/Auto

im Doppel
1. und 2. Person

im 2. Doppel
3. und 4. Person

Mietwagen Kat. A
z.B. Skoda Fabia

2 - 3
 (max. 5)

1.237

848

Mietwagen Kat. B
z.B. Toyota Auris

2 - 4
(max. 5)

1.308

andere Mietwagenkategorien

(max. 9)

auf Anfrage

Kind unter 15 Jahren ohne eigenes Bett im Doppelzimmer gratis.

alle Preise vorbehaltlich der Verfügbarkeit entsprechender Zimmerkontingente!

Stand: August 2016

      Leistungen:
  • 14 Übernachtungen, davon 1 x im Leuchtturm, 13 x in guten Mittelkassehotels

  • 13 x Frühstück vom Büfett

  • 2 x Mittagessen, 1 x Abendeessen beim Ausflug zur Wikingerinsel bzw. zum Leuchtturm

  • Mietwagen VW Polo für 14 x 24 Stunden ab/bis Flughafen Helsinki, inkl. Flughafengebühren, Steuern und Gebühren , unbegrenzte Kilometer, Diebstahl- und Vollkaskoversicherung mit Eigenanteil von EUR 500,--

  • Ausführliches Reiseprogramm, Finnland-Karte, Orts-Prospekte, Stadtplan von Helsinki

  • Vorreservierung des Mietwagens und der Unterkünfte

  • Reisepreissicherungsschein/Insolvenzversicherung



    Veranstalter: VIAfelix Gruppenreisen GmbH, Kronberg

TourFinland  Online Buchungsformular


15tägige Mietwagen-Rundreise 'Süd- und Mittelfinnland'


Reisetermin
/Übernahme des Mietwagens am:
Reiseteilnehmer: Bitte wählen Sie für jeden Reiseteilnehmer die gewünschten Leistungen:
DZ=Doppelzimmer/EZ=Einzelzimmer/RRV=Reiserücktrittsversicherung(empfohlen)

1. DZ EZ RRV 2. DZ EZ RRV 3. DZ EZ RRV 4. DZ EZ RRV (Titel)Name: Vorname: Geb.-Datum: Sonderwünsche: Anmelder
Name:* Vorname:* Geburtsdatum:* Strasse:*
PLZ:*
Ort:* Land: Telefon:*
Email:* *Pflichtfelder Ich interessiere mich ausserdem für (bitte auswählen):
Flüge nach Finnland: Fährverbindungen: Ferienhäuser: Opernfestival Savonlinna: Sonstiges:
Bitte reservieren Sie die gewünschten Leistungen
und senden Sie mir Ihre schriftliche Reservierungsbestätigung zu . Die AGB* habe ich zur Kenntnis genommen.
Bitte rufen Sie mich unter der o.a. Rufnummer zurück,
da ich noch weitere Fragen habe .

      oder  

Impressionen


Helsinki


Helsinki, Jugenstilhäuser


Helsinki, Sibelius Monument


Punkaharju - Saimaa


Burg Olavinlinna


Kloster Uusi Valamo


SS Heinävesi


Unterwegs...


Jyväskylä


Tampere, Luftbild



Turku, Schloss


Turku, Freilichtmuseum


Turku, Fluss Aura


Naantali, Altstadtcafé


Finnische Spezialitäten


Tammisaari (Ekenäs)